Mittwochsschulung Gefährliche Stoffe

Die am 27. Juli durchgeführte Mittwochsschulung behandelte das Thema „Gefährliche Stoffe“. Vorbereitet von BM Binder E. wurden die Kameraden zuerst theoretisch geschult. Hierbei wurden nicht nur allgemeine Grundsätze, Merkregeln und Gefährliche Stoffe im allgemeinen gelehrt, sondern auch die für den Einsatzfall zur Verfügung stehenden Mittel besprochen. Die theoretische Schulung wurden anschließend an eine Tankstelle verlegt, wo vor Ort Gefahren und Einsatztaktik erörtert wurden.

Das erlernte konnte anschließend gleich beübt werden. Eine bei einem Verkehrsunfall verletzte Person musste aus dem Gefahrenbereich, in welchem es zum Austritt eines Gefahrenstoffes kam, gerettet werden. Nach Feststellung des Gefahrenstoffes durch die Einsatzleitung führte der eingesetzte Atemschutztrupp eine „Crash-Rettung“ der verletzten Person durch. Parallel dazu wurde das betroffene Gebiet abgesperrt und die Gasschwaden nieder geschlagen. Ein in Stellung gebrachtes Hydroschild sorgte für den Eigenschutz der eingesetzten Truppe.

Mittwochsschulung Höhenrettung und Absturzsicherung

Am 13. Juli fand eine Mittwochsschulung zum Thema „Höhenrettung und Absturzsicherung“ statt. Übungsgestater LM Rechberger M. führte die anwesenden Kameraden von der Knotenkunde über die Erklärung der zur Verfügung stehenden Ausrüstung bis zu praktischen Beispielen in die Materie ein. Besonderer Wert wurde auf die richtige Anwendung der Eigensicherung gelegt.

Unwettereinsätze

Auf Grund der Unwetter der letzten Nacht wurden die Kräfte der FF Feldkirchen heute früh zu mehreren Aufräumarbeiten alarmiert. Im Ortsgebiet Feldkirchen waren einige Bäume umgestürzt und mussten beseitigt werden.

Eingesetzt waren:

RLF Feldkirchen
WLF Feldkirchen

Tierrettung im Ortsgebiet

Am heutigen Nachmittag wurde die FF Feldkirchen zu einer Tierrettung nahe der Mur gerufen. Neben dem Radweg, in einem Ölabscheidebecken der Asfinag, waren mehrere Entenküken gefangen. Die Kräfte der FF Feldkirchen fingen die Entenküken ein und ließen diese in der Mur frei.

Eingesetzt waren:

KRF-S Feldkirchen
WLF Feldkirchen
ASFINAG

 

Brandmeldeanlagenalarm Ärztezentrum Feldkirchen

Am 02. Juli 2016, kurz vor Mittag, wurde die FF Feldkirchen zu einem Brandmeldeanlagenalarm in das Ärztezentrum gerufen. Durch angebranntes Kochgut in einer Wohnung des dort untergebrachten betreuten Wohnens wurde ein Täuschungsalarm ausgelöst. Die Kräfte der FF Feldkirchen kontrollierten und belüfteten den Wohnraum und stellten die Brandmeldeanlage zurück.

Pumparbeiten im Ortsgebiet

Am Abend des 30.06.2016 zog eine heftige Unwetterfront über den Bezirk Graz-Umgebung. Auch Feldkirchen wurde von den massive Regenschauern nicht verschont, weshalb die FF Feldkirchen zu Pumparbeiten im Bereich der Unterflurtrasse Feldkirchen alarmiert wurde.