Industriebrand

Um die Mittagszeit des 18. April wurden die Feuerwehren Feldkirchen und Wagnitz zu einem Brand in Wagnitz alarmiert. In einem Gewerbebetrieb war im ersten OG ein Brand ausgebrochen – bereits an der Anfahrt war die Rauchentwicklung sichtbar. Sofort wurde vom Süden ausgehend vom ULF über einen Leiterweg ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung vorgeschickt. Kurz darauf wurde ein zweiter Atemschutztrupp, welcher von Kräften beider Feuerwehren gebildet wurde, von Norden her über das Gebäudeinnere vor geschickt, welcher vom RLF Feldkirchen versorgt wurde. Parallel wurde die Feuerwehr Kalsdorf unter anderem mit der Teleskobmastbühne, welcher auf der Nordseite in Stellung gerbracht wurde, nach alarmiert. Während die Wasserversorgung für ULF und RLF Feldkirchen hergestellt wurde, wurden die Feuerwehren Werndorf und Zettling nach alarmiert.

Die beiden eingesetzten Atemschutztrupps konnten den Brand erfolgreich bekämpfen. Dazu musste auch die Zwischendecke geöffnet werden. Ein dritter Atemschutztrupp der beiden Feldkirchner Feuerwehren führte anschließend Kontrollen der Temperaturen im Bereich der vermuteten Brandausbruchsstelle mittels Wärmebildkamera durch.